SUPERHELDEN

Das erstaunlich lange Warten hat ein Ende.

Wie ich hier schon oft erwähnt habe ist es mit durch meine Gehörverletzung im Jahre 2009 schwerer geworden kontinuierlich an Songs zu arbeiten.
Zu selten sind die Momente geworden in denen mit das Hören bei gewissen Frequenzen keine Schmerzen bereitet.

Umso mehr freue ich mich nach langem Warten endlich mein Lieblingsstück, für das ich den famosen Streuner der Frittenbude als Vokalisten gewinnen konnte, präsentieren zu können.

Plemo feat. Streuner – Superhelden
(Arbeitstitel: Natalie Portman)

Und natürlich, wie zu jedem anderen meiner Stücke auch gibt es eine kleine Geschichte.

Sommer 2010: Im Herzen der Krise zieht Streuner nach Berlin und hat Zeit. Auch Plemo ist gerade erst vor einem halben Jahr in Berlin gelandet. Beide verbringen viele Tage dieses heißen Sommers zusammen im hässlichen Lehnbach Park am Ostkreuz. Neben fanatisch saufenden Fussball WM Fans, die sich wegen einer Vuvuzela eine total übertriebene„MIND. 30 Man Massenschlägerei“ liefern, chillen, sinnieren, streiten und trinken sie in einer „Sommerpark-Welt“ die wohl so nie wieder stattfinden kann. Irgendwo zwischen angekommen sein und nicht wissen wo man hingehört.

Diesen einzigartigen Sommer im Leben der Beiden besingen sie im Opener „Superhelden“, pünktlich zum ausklingenden Sommer 2013. Es ist die Beschreibung dieser kleinen, therapeutischen Momentaufnahme im Leben der Zwei. 

Ein typischer Berliner-Traum wie er frisch Angekommenen nur so passiert.

Inzwischen scheinen Beide irgendwie fast sicher angekommen zu sein. Der Eine ist in Berlin geblieben, der andere lebt abermals auf dem Land und will nun auch dort bleiben.

Danke Streuner für dieses schöne Stück Musik zwischen uns beiden.