Archiv für Juni 2012

Tag 5 (29.06.2012) Pause

Heute wird nur Text geschmiedet.
Heute Abend zu Jarnø aufs Konzert.

Tag 4 (29.06.2012) Trampolin Kind

trampolin14:34: Seit ich wieder auf den richtigen Kaffee umgestiegen bin (Espresso aus schöner Espressokanne für den Herd) reicht mjir plötzlich täglich einer. Diese blöde SenseoDinger treiben einen in den Kaffeewahnsinn. Zuletzt habe ich 35 Stück am Tag MIIINDESTENS getrunken. Völlig effecktfrei.

Bis vor etwas einer Stunde habe ich freitäglichen Büroshit gemacht. Emailtralala und das Finanzamt wollte was wissen. keiner checkt wo ich wohne. Kein Brief kommt an. Das Finanzamt weiß es als erstes. Ich liebe sie definately nicht.

Danach kurz Trampolin, Kräuter gießen und Sonnenschirm flicken. Beim Auffalten eines „Das Flug“-Shirts kam dann die nötige Eingabe für heute. Ein Text war inclusive Melodie plötzlich in Kopf und Mund. Aufschreiben, Aufnehmen, fertig. Ich glaube es könnte werden wie bei der Exzess Express. Ich darf mir einfach nicht den Spass damit verderben lassen die Angst zu haben irgendwas könnte evtl cheesy oder so werden. Ich mag ja auch Jochen Dislemeyers letzen Sachen. „Cool sein“ dürfte ja wohl so ziemlich das Letze sein worauf ich hier im fast-Einöd zu achten haben sollte.

Es geht um Kind sein. sich Albernheit erlauben, usw. Das kommt ein Bisschen vom Trampolin springen, glaube ich. Wer lacht sich da nicht kaputt wenn sich einer aufs Trampolin setzt und der Andere der 89kg wiegt springt drauf rum so, daß die die sitzende Person einfach komplett durch die Gegend fliegt. Und ich glaube in solchem Spass liegt ein Wurzel für gutes träumen. Ohne Scheiß jetzt.

Glücklicherweise passte der Text und die Melodie wie angegossen auf die Idee „Trampolin Demo“ die ich vergangenes Wochenende schonmal gesoundcloudet habe.
Hier das Trampolin Gerüst: (Das Do You Remember Me kommt weg)

Und damit beende ich das für heute und freue mich auf das Gewitter das jetzt anfängt und kümmere mich dabei um den Phonraum Job „TUSK“.
Passt perfekt.

Zum ersten mal hier in den Top10

Die Freude ist groß. Ich bin zum ersten mal seit ich diesen Blog schreibe in den Top10 hier. Seit wann schreibe ich den? 2005 oder 6?
Geil. Das feut mich sehr das euch dieses Dingen interessiert.
blgsportTOP10_wirklich

Ausserdem mag Hans Niesawandt (echt o. unecht) unser Lagerfeuerlied. auch das ist schön.
Top10 Blogsport

Tag 3 (28.06.2012) Kabel

09:30: Kabel Heute steht verkabeln auf dem Tagesprogramm. Seit dem Umzug kam ich noch nicht dazu alles „schön“ zu verkabeln. Alles ist zwar provisorisch angeschlossen aber noch lange nicht schön. Alles muss auf die Patchbays verteilt werden damit ich schnell alles jeweils dorthin stecken kann wo ich es brauche. Wenn das fertig ist wird erstmal weiter am Brotjob gearbeitet. Der australische Wahlberliner Tusk ist wirklich geil. Total verrückt auch. kann man sich unbedingt mal ansehen den Mensch. (Foto: Man beachte auch die Kirchenorgelpfeife. Ich glaube ich will gar nicht wissen warum und woher ich die habe :D – Zum vergrößern aufs Bild klicken)

Heute Abend gibt’s dann ein Update was alles wirklich passiert ist. Jetzt erstmal Kaffee.

10:30: Gerade nochmal überlegt warum ich mir dieses „Equipment Downgrade“ überhaupt antue. Ich glaube es ist ist auch ne menge Sportsgeist dabei. Mit dem ganzen modernen LapTop Schnickschnack kann jeder gut klingen. Man will halt schauen was die anderen NICHT machen, oder so. Könnte sein. ist bestimmt auch so. Wir Musikspasten sind ganz oft auch BattleLeute. Besonders wenn man irgendwo mal HipHop Wurzeln geschlagen hat. Ist zwar nur ein kelienr Wurzelstrang aber er macht sich bemerkbar. Gestern z.B. kurz mit Frittenbuden Steruener ein kleines Philosophie Battle durchgezogen. Im Grunde einer Meinung aber Battle muss sein :D LÖVE, sagen die doch jetzt immer.

17:40: hatte mal versucht Arturia dazu zu bewegen mir evtl. Ihre Analog modeling Synthesizer wie Minnimoog V, etc zur Verfügung zu stellen.
Leider kam gerade die Absage:

Salut Henning,
First let me thank you for your enthusiasm and very nice offer!
Unfortunately we are only endorsing more confirmed Artist.
Thank you for your understanding.

Danke. Naja, den Versuch war es wert.
ich verstehe das immer nicht. Die eh schon besser verdienenden bekommen endorsements obwohl sie sie nicht brauchen würden.
Und die kleinen Pillepunkers müssen immer lacken.

Native Instruments, Ableton, Ohm Force und Andere ticken da zum Glück anders und machen nicht so sehr einen auf Dicke Eier.
Arturia, echt doch enttäuschen so ein Haltung.

21:56: Ich bin total alle. Wetter war so Endgeil. Habe sehr viel nebenher über Modellflug nachgedacht. Das beste Hobby was ein kleiner Junge von knapp 39 haben kann. Sonntag habe ich Geburtstag und bin dann noch einen Schritt näher am Alm Öhi. Heidi ist übrigens neu super Serie. Wie stylisch ist Ziegengenaral Peter bitte gemalt? Er hat auch meine Traumfrisur wenn er seine Mütze nicht auf hat. Und du bist di schon bei der Fusion?
Feierabend. Papa macht jetzt sein 3 Cujamara Split auf und schleckt sich den Bauch dick.

Der Wahnsinn hat begonnen (27.06.2012)

Space AffeSeit gestern bin ich nach Jahren endlich mal wieder dran und bastele ernsthaft ein neues Album zusammen. Transportieren muss das ne Menge erlebtes und deshalb habe ich großen Respekt vor der Sache. Aber fliehen hilft nicht. Ich mache das jetzt. Um den ganzen Irrsinn der vergangen Jahre in Text und Töne verwandeln zu können habe ich mir doch ein paar Auflagen gemacht. Um genau zu sein, ich habe den technischen Schnickschnack ziemlich Reduziert. Ich habe festgestellt das die vielen Möglichkeiten die mir so ein Computer bietet eigentlich zu viel sind um wirklich Musik zu machen. Das ist eher so wie freies Malen mit allen Mitteln die es gibt im Malzimmer. Das ist irgdwie Kacke. Da verschwimmt das Wesen der Sache hinter der Gestaltung. Ich will eher hart mit Tusche und Kohle und ein paar farbigen Kreiden malen. Die Tusche und die Kohle ist der ATARI1040STE. Die Gitarre und die Synthesizer stellen die Farbpalette. So in etwa. Ich will ja auch keine Dogmascheiße machen. Aber wie gesagt. Zuviel Kram zuviel Verkünstellei. Nach all den Jahren, kann man ja jetzt sagen das letze Album war im Mai 2008, habe ich nun genug, fast zuviel Energie für die Platte. Alle Rahmenbedingungen sind geklärt. Ich brauchte ja ein neues Label. Also musste UAE! her. Das soweit fertig zu basteln bis es nun endlich die Zeit gibt wieder eigenes zu tun war natürlich ein fettes Brett was seinerseits schon wieder viel Eindrücke mitgebracht hat die verarbeitet werden wollen. Im Moment, wenn ich Musik mache, klingt das schon sehr anders als früher. Aber das ist auch gut so. Plemo ist nicht Plemo wenn er nicht den Zwang hätte sich musikalisch irgendwie immer wieder neu zu erfinden. Klingt abgedroschen, ist es auch. Aber auch wahr. Und bevor ich jetzt beginne die Platte die im Kopf eigentlich schon wirklich klingt komplett zu erklären höre ich jetzt lieber auf für heute. Das ist der erste Eintrag auf der Reise zur neuen Platte. Alter, ich hab echt Mulm im Magen. Aber gleichzeitig auch soviel Bock wie seit Jahren nicht. Fuck Yes!

Work in Progress

An diesem Song mache ich mal so ne Entwicklungsdingsbums.
In dem Set Player kann man verfolgen wie der Song sich so bis zum Album ändert.