Wilwarin Festiavl – Audiolth Pferdemarkt

pferdemarkt_wilwarin

Audiolith Pferdemarkt: Weit draußen auf dem flachen Lande, dort wo das wunderbare Wilwarin Hof hält, haben Märkte eine lange Tradition! Neben den Wochenmärkten, Krämermärkten und Jahrmärkten gibt es auch den guten, alten Pferdemarkt. Inzwischen ist er leider fast in Vergessenheit geraten – eine traurige Sache – wenn man bedenkt wie heiter und ausgelassen es doch bekanntermaßen auf einem PFERDEMARKT zugeht. Deswegen lassen wir die ähm gute alte Zeit wieder aufleben! Es soll gesprungen werden und getanzt! Den PFERDEMARKT ist nur einmal im Jahr! Der alte Pferdehändler von Audiolith hat seine talentiertesten Rößchen geschniegelt und gestriegelt! Los geht’s Freitag Abend mit dem ersten siamesischen Pony: Bratze. So was hat man noch nicht gesehen! Wenn das durch ist, treibt Lars Lewerenz die Menge persönlich zum nächsten Spektakel: Egotronic – eine Band halb Mensch halb Pferd wird auf die Bühne gehoben und es darf über eine Stunde gestaunt werden wozu eine solche Bestie fähig ist! Dann ist es noch nicht vorbei! Dann kommen wir erst zum gemüttlichen Teil des Abends! Zwei junge, blonde Burschen direkt vom Heuboden tretten die Elektrosau durchs Dorf! An der Hauptbühne bitten zum Dance: Plemo & Rampue Noch bevor alle müde werden, kommt er wieder: der Pferdehändler Lars Lewerenz! Mitten in der Nacht bittet der tüchtigste Geschäftsmann Hamburgs auch bekannt als der Würger von der Schanze zu einer Versteigerung ohne Gnade! Und wenn ihr denkt, es ist vorbei! Ist es das noch lange nicht: Torsun – dann hoffentlich von seinem Pferdekörper getrennt, wird bis zur Andacht am kommenden Morgen euch die Beats um die Ohren hauen wie brennende Schweine! Die Anlage wird hart geritten! Fühlen Sie sich eingeladen werter Herr, werte Dame! Wir machen bis die Kandare platzt!