Archiv für September 2007

back from BCN

Das war gut. Es ist ja wirklich einfach da hinzukommen. die Flüge sind schweinebillig. Wohnen kann man da auch gut. In unserem Fall war das mitten in der Altstadt direkt am George Orwell Platz. Dieser ist überzogen von menschen die „Schwarzen“ verkaufen. Also nicht so die überkontrollierte Ecke (oder doch, und die passen nur gut auf). Das Beste war einfach das Wetter. Nachdem ich in diesem Jahr von den wenigen Sonnentagen die wir in Hamburg hatten auch wirklich keinen so richtig genießen konnte, war das jetzt wie ein „selber einlegen“ in einen Batterycharger. Barcelona ist so fett, aber dabei von seinen äußeren Ausmaßen eher klein. Mann kann das Ding sehr gut durchlaufen wenn man Fuß- und Schienbeinschmerzen in kauf nehmen kann. Ich bin froh darüber ganz gut zu Fuß zu sein, und daüber meinen Bruder dabei gehabt zu haben der auch gut zu Fuß ist. Ausserdem ist das Schachbrettsysthem so einfach das man schnell alles ohne Karte hibekommt. Diese Kartenlauferei nervt eh wie Sau. Wenn man ein bischen auf Architektur und Kunst steht kann man in bcn ausflippen. Das flascht einen weg. Allein schon der großartige Antoni Gaudi der alle Hippyherzen höher schlagen lässt hat das Bild der Stadt stark geprägt. Die verückte Kleckermatschburg (Kirche) „sagrada familia“ ist hier nur ein kleines Beispiel. Er hat neben diesem Monsterprojekt, daß immer noch von Freunden und Schülern weitergebaut wird, sehr viele Fassaden gestaltet und einen der schönsten Parks geschaffen den ich je gesehen habe. Park Guell heißt das Teil. Unglaublich wie organisch seine Bauwerke sind. Neben diesen vielen Mosaikverzierungen gibt es „unwichtige“ kleine, verschlungene Mäuerchen und Ballustraden die aus 1000en von Steinen zusammengebastelt sind. Keiner der Steine ist in irgend einer Form bearbeitet oder behämmert worden. Da muss aus einer unglaublichen Ansammlung von losen Steinen ausgesucht worden sein. Totales freestyle Lego. Das ist wirklich fantastisch. Jeder der einmal ein Natursteinmauer gelegt hat weiß wie schwehr es ist überhaubt Steine zu finden die man zusammenlegen kann ohne das sie auseinanderpurzeln. Damit aber noch tollste Formen, die wie Pflanzen gewachsen zu sein scheinen, zu basteln ist Irrsin. Vielen dank du irrer Spinner für deine inspirative Umbebungsformung.
Es gibt natürlich auch noch Picasso und das Picassomuseum, etc, etc, etc, aber zum 3,5 Tage abhängen hat das schon mehr als gereicht.
BCN wir sehen uns wieder.
PS: Super war auch einen der Veranstalter unserer (EGOTRONIC/PLEMO) verrückten Russlandtour hier zu treffen. Der arbeitet jetzt da und wohnt in einem 6m2 Zimmer mit Blick auf eine graue Betonwand. Mann kann wohl auch nicht dran vorbei sehen. Good Luck Dima. Wir werden uns dort mal einen saufen;)

BARCELONA bitfilm festival

So, Badehose eingepackt. Heute nacht um 2:30 gehts los nach BARCLONA.
Der Ort an dem Wir auftreten ist ein anderer als geplant. Es ist nicht der CLUB RAZZMATAZZ sondern
die „GALERIA NIU“ in Barcelona’s future digital media district Poble Nou.
Ich klinke mich an dieser Stelle mal aus hier und sage tschüss bis nächste Woche.

FREIER SONG (geschenkt)

Leute, dies ist einer der Titel die bei der Auswahl für das „ExzessExpress“ Album rausgefallen sind.
Er ist von mir nie fertig arrangiert worden, ist also ne Baustelle. In diesem Fall sogar eine freie Baustelle. denn, falls jemand von euch ganzen Begabten da Draußen bock hat das Ding fertig zu bauen, „go for it“!
Schreib mir ne Mail und ich schick Dir einen Link für die Spuren.
Ich würds machen, weil ich finde das Ding hat absolut seine guten Momente.
also hier:
[audio:plemo_strukturbetongtapete1.mp3]
hier zum download:
strukturbetongtapete

hier spielt mein ANZUG

manche kennen ihn vielleicht noch, meinen beigen anzug.
LG GOLD, einer der beiden darsteller und gleichzeitig aunser neuer VJ, trägt ihn in diesem spot.
leider ist die qualität des videos etwas wigidi wigidi wack. deshalb erkennt man nicht soviel.
das video ist glaub ich von 1999/2000, oder so. da war der im video feilgebotene musikstil noch
vertretbar. es gab auch noch das mojo, usw.
hier the video:

die nacht gerettet

der hatte schon von fast 20 jahren den posigsten style. sieht ja fast aus wie „jason donovan“ .aber einfach fantastisch zu der zeit.

heavy metal boot

metalschiff
da war ich freitag seit sagen wir 12 jahren das erst mal wieder auf der feierei, schon gabs schnapps. wenn man mit dem alten olegarchen LEWE rumzieht muss das wohl so ein. das sind news,was?
jetzt erstaml kaffee genießen und danach den radio edit für egotronic machen. ob der künstler davon schon was weiß?
ich weiß es nicht.