Kleines Update 2016

Hallo.

Wer pflegt denn noch seine normalen Webseiten? Es wird wieder mehr, so hat man den Eindruck. Auch ich habe damit begonnen eine neue Website zu basteln. Eine Webesite die mein aktuelles Schaffen widerspiegeln soll.

Christoph und ich arbeiten noch immer an der „letzten“ Plemo Platte. Und je mehr sie fertig wird desto schwieriger ist es sie fertig zu stellen. Es ist wie Teile immer wieder teilen. Es gibt kein Ende.

Mein musikalisches Schaffen ist derzeit eigentlich mehr auf das komponieren von Musik für Videos verschiedener Art reduziert. Aber das macht auch Spass wenn man die Vodeos dann auch selber schneidet.
Im folgenden Beispiel ist die Musik eigentlich direkt auf das Video geschnitten worden.

Und hier haben wir eine kleines „making off“ Video zu einem Flugmodell. Diese Art Flugmodelle erfinde, gestalte und verkaufe ich unter dem Namen SANSIBEAR

Damit ist auch schon alles gesagt. Wer es bis hier hin geschafft hat zu lesen. Ich bin noch nicht fertig mit meinem Bühnenleben. ich bin seit Jahren nicht aufgetreten aber ich bin sicher es wird wieder stattfinden. Es fehlt einfach.

Platte 2013

Das Cover für die Platte ist aus dem Entwurfsstadium raus und wird gerade von Alexander Fechner fertig gestellt. Die Frage bleibt ob es physisch erscheinen wird, und wenn ja, in welcher Form. CD, Tape, Vinyl? Alles teuer aber kühl.
Nicht das Cover ab Roboter aus der Fimo Schmiede Plemo.
Robbies

Neuer Internet Trend: Blogs verlinken

Was ist eigentlich aus dem Verbot des Hyperlinks geworden?

Ein spitzen Typ der besonderen Güte ist Herr Fuhlbrügge. Stehts ist sein Gehirn voll von Sinn und Unsinn und er war/ist für so manchen musikalischen Leckerbissen verantwortlich. Außerdem hat er so ziemlich fast alles erfunden. Aber das bindet er niemandem auf. Das erfährt man wenn man sich für ihn interessiert.
Hier geht es hin zu


> HERRN FUHLBRÜGGE <

Na, schon vorbei geschaut hier?

Lasst mal durchzählen.

Facebook ist Tod

So, ich will mit dem komischen Social Media kram nix mehr am Hut haben.
Es nervt nur noch. Ich könnte jetzt Bände darüber schreiben warum. Das haben andere an anderen Stellen aber schon sehr gut getan. Es fühlt sich einfach an wie kollektives Bauer Sucht Frau schauen innerhalb einer durchsichtigen Litfaßsäule. Irgendwie fühlt sich das eklig an.
ich bin nun also wieder regelmäßiger hier und schreibe meinen Tinnef nun eben wieder in den Blog statt in das gierige Abflussrohr.

Hallo :)

Musik machen

Wie gesagt, es ist einfach da. Es gibt immer mal Momente wo nichts da ist. Da bekommt man dann fast Angst. Ich verstehe dann wie es eben sein muss wenn man nicht in Musik denkt. Weißt du, für mich hat eben alles Töne. Das ist Synästhesie. Das hatte ich schon immer. Auch als Kind. Also Buchsatben haben feste Farben zum Beispiel. Ein „i“ ist z.B gelb, ein „R“ ist braun, ein „a“ ist blau und ein großeß „A“ ist schwarz. Ein „o“ ist Violett und genauso ist es eben mit Tönen. Jeder Ton hat eine Färbung, eine Temperatur, einen Geschmack, einen Geruch, ein Gefühl. Und wenn man das hat braucht man ja nur noch zusammenfügen.
So zum Beispiel ist es auch hier Passiert.
Das war auch einfach da.



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (3)